preload
Nov 24

Eigentlich sollte das lang erwartete iOS 4.2 bereits vor über einer Woche erscheinen. Nun aber ist es in der Tat endlich soweit und Besitzer von einem iPhone, iPod Touch oder iPad können das Update nun kostenlos über iTunes herunter laden und sofort installieren lassen.

Ab sofort können Besitzer eines Apple iPhones oder iPads ihre Geräte wieder auf den neuesten Software-Stand bringen. Denn nun steht offiziell die Version 4.2 des Apple-Betriebssystems iOS zum kostenlosen Download bereit. Wer ein iPhone oder ein iPad besitzt und sein Gerät mit einem Mac oder PC synchronisiert, wird automatisch auf das Update hingewiesen und kann die Software in einem Rutsch auf iPhone oder iPad installieren. Worüber sich vor allem die knapp 500.000 deutschen iPad-Nutzer freuen dürften.

Multitasking kommt auf das iPad

Mit Version 4.2 vom iOS können nun auch iPad-Besitzer erstmals Multitasking nutzen. Das ist zwar prinzipiell bereits seit der iOS-Version 4.0 möglich, die Apple bereits im April präsentiert hatte. iPad-User mussten sich bislang allerdings mit der Version 3.2.2 des Apple-Betriebssystems begnügen. Erstmals können nun iPad-Nutzer gleichzeitig den Safari-Browser geöffnet lassen und beispielsweise parallel dazu Texte über die Office-Anwendung Pages auf dem iPad bearbeiten.

Neu ist nun auch, dass iPad-Nutzer erstmals Ordner auf ihrem Homescreen anlegen und darin Apps verwalten können. Auf diese Weise sollen sich bis zu 2160 Anwendungen statt wie bislang maximal 180 Apps auf dem Tablet-PC unterbringen lassen. Mit dem Update kommen iPad-Nutzer nun auch erstmals in den Genuss des Game Center und können bei Online-Spielen gegen Freunde antreten.

Drahtlos drucken über AirPrint

Neuerungen bietet iOS 4.2 aber auch für alle Apple-Fans, die ein iPhone 3G, iPhone 3GS oder ein iPhone 4 besitzen. So steht nun diesen Nutzern mit dem aktuellen Update erstmals die Funktion AirPrint zur Verfügung, die in den Vorläuferversionen iOS 4.0 und iOS 4.1 noch fehlte. Dank AirPrint lassen sich nun Dokumente von iPhone oder iPad drahtlos auf einem Office-Drucker im heimischen WLAN ausdrucken. Bislang funktioniert das aber nur mit einer Handvoll Hardware von Hersteller HP: beispielsweise mit dem HP Photosmart, HP LaserJet Pro oder dem HP Officejet.

Drahtlos übertragen lassen sich dank dem Update auf iOS 4.2 nun auch Musik, Videos und Bilder auf einen HD-Fernseher. Voraussetzung dafür wiederum ist, dass Nutzer auch über die Settop-Box AppleTV (Kosten: 119 Euro) verfügen. Für die meisten iPad-Nutzer spannender ist da schon das neue Feature „Find My iPhone“ (bzw. iPad oder iPod touch). Nutzer können erstmals tracken, wo ihr verlorengegangenes Stück steckt, ohne dass dafür noch ein kostenpflichtiger Account bei dem Apple-Dienst MobileMe nötig ist. Die App „Find My iPhone“ lässt sich kostenlos im AppStore herunterladen. Wenn dann ein Gerät verschwindet, lässt es sich auf einer Karte orten und sogar per Fernzugriff für andere Nutzer sperren. Ein an sich nettes Feature. Am meisten freuen dürfte iPad-Nutzer allerdings, dass ihr iPad nun endlich auch Multitasking unterstützt.

Comments are closed.